Bisnez

Der deutsch-koreanische Mischling Bisnez, oder kurz Biz, kam Anfang der 90er Jahre zum Hip Hop, nachdem er mit seiner Familie durch ganz Deutschland gezogen war; von Big City Life in Frankfurt, über Bielefeld bis ins Schwabenland. Mit 16 Jahren begann er im beschaulichen Tübingen mit ein paar Kumpels zusammen im Jugendhaus aufzulegen und zu freestylen. Was als kleiner Zeitvertreib anfing, wurde zu einem kostspieligen Hobby. Mit seinem Kumpel Marlon aka M.A.B. kaufte er sich zwei Plattenspieler und die beiden begannen auf Instrumentals zu rappen und erste Texte zu schreiben, damals noch auf Englisch.

Neben seinen Anfängen im Rap, legte er auch noch in verschiedenen Clubs auf und verdiente so seine erste eigene Kohle. Kurz darauf nahmen die beiden dann eine E.P. unter dem Namen „Blockbustas“ auf und sammelten erste Erfahrungen auf der Bühne.

1998 kam dann Luna zurück aus seinem Auslandsjahr in den USA und so begannen die drei, zusammen mit anderen MCs aus Tübingen, Musik zu machen. Da Marlon aber dann zu viele Sachen um die Ohren und immer weniger Zeit hatte, trennten sich musikalisch die Wege und Luna und Biz gründeten die Gruppe „Lunabiz“.

2001 zog Bisnez nach Stuttgart und Lunabiz baute sich ihr erstes eigenes Studio. 2006 gründeten die beiden das Independent Label „EMPERAW RECORS“. Ein Jahr darauf veröffentlichten sie dann ihre Debüt LP „Liebe, Wut und Übermut“, welche deutschlandweit in den Läden stand, und hauptsächlich in Biz’ eigenem „Sky High Studio“ aufgenommen, gemixt und gemastert wurde.

Im Sommer 2007 war er dann mit Phong „on the Road“ und die beiden spielten Gigs in der ganzen Nation. Dabei spiegelten sich immer mehr, nicht nur musikalische, Gemeinsamkeiten heraus und die beiden Halbasiaten gründeten die Gruppe „Hybrids“. Im Moment stecken sie mitten in den Arbeiten an ihrem Debütalbum, welches voraussichtlich Mitte 2008 erscheinen wird.

Biz’ erstes Soloalbum „Flügel & Wurzeln“ wird außerdem im Frühjahr 2008 als Free-Download-Album veröffentlicht.